Neben Cookies, die zur Funktionalität unseres Angebots beitragen, verwenden wir für statistische Zwecke Matomo Analytics. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie alle detaillierten Informationen. Mit klick auf "Einverstanden" stimmen Sie zu, dass Sie diesen Hinweis gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Einverstanden

STEELROOTS®    25 Jahre BFtec

Schwierige Bodenverhältnisse lassen schnell die Kosten für ein Bauvorhaben explodieren, insbesondere wenn eine aufwendige Gründung mit Bohrpfählen erforderlich wäre. Eine deutlich kostengünstigere Variante stellt die Gründung mit STEEL-ROOT® dar.

STEEL-ROOT® als Fundamente einer Stahlhalle

Schwierige Bodenverhältnisse lassen schnell die Kosten für ein Bauvorhaben explodieren, insbesondere wenn eine aufwendige Gründung mit Bohrpfählen erforderlich wäre. Eine deutlich kostengünstigere Variante stellt die Gründung mit STEEL-ROOT® dar. Auch für Leichtbauhallen, die nur für einen bestimmten Zeitraum an einem bestimmten Platz stehen sollen, bietet sich eine Gründung auf STEEL-ROOT® an. Diese können nach der Nutzungsdauer wieder freigelegt werden. Es ist außerdem keine Entsorgung von Erdaushub erforderlich.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen einen beispielhaften Aufbau einer Stahlhalle mit einer Gründung auf STEEL-ROOT®-Fundamenten. Auftraggeber: raeuber-bau.de

Unsere STEEL-ROOT®-Fundamente liefern wir Ihnen …

1.) mit einer höhenverstellbaren Flanschplatte, zum Aufsetzen der Hallenstützen oder
2.) mit Köcher, in denen die Stützen der Hallen einbetoniert werden.

STEEL-ROOT® als Fundamente einer Stahlhalle

Aushub der Baugruben in regelmäßigen Abständen. Auf Grund von schlechten Bodenverhältnissen wurde zusätzlich eine Stabilisierungsschicht aus Recyclingschotter errichtet.

STEEL-ROOT® als Fundamente einer Stahlhalle

Die einfache Montage der STEEL-ROOT®-Fundamente erfolgt außerhalb der Baugrube.

STEEL-ROOT® als Fundamente einer Stahlhalle

Anschließend werden die STEEL-ROOT®-Fundamente auf dem Planum positioniert. Das exakte Ausrichten der STEEL-ROOT®-Fundamente erfolgt durch Unterfütterung der Fußplatten.

STEEL-ROOT® als Fundamente einer Stahlhalle

Nun wird der zuvor entnommene Erdaushub zurück die Baugrube gefüllt und dabei lagenweise verdichtet.

STEEL-ROOT® als Fundamente einer Stahlhalle

Wenn jeweils 3-4 STEEL-ROOT®-Fundamente auf den gegenüberliegenden Hallenseiten verbaut sind, kann unmittelbar mit dem Aufstellen der Hallenbinder aus Stahlelementen begonnen werden.

STEEL-ROOT® als Fundamente einer Stahlhalle

Eine kraftschlüssige Verbindung zwischen STEEL-ROOT®-Fundamenten und Fußpunkten der Stahlrahmen erfolgt durch eine Grundplatte mit Anschlussschuh, der in das Standrohr des STEEL-ROOT®-Fundaments eingelassen wird.

STEEL-ROOT® als Fundamente einer Stahlhalle

Blick in die fertig montierte Stahlhalle von Innen.

STEEL-ROOT® als Fundamente einer Stahlhalle

Dank der STEEL-ROOT®-Fundamente ist es möglich innerhalb kürzester Zeit sowie bei schlechten Bodenverhältnissen eine Stahlhalle unter wirtschaftlich Aspekten zu Errichten. Die hier gezeigte Stahlhalle hat die Ausmaße von 65 x 25 Meter (Länge x Breite).

Was spricht für STEEL-ROOT®?

komplett ohne Beton

komplett ohne Beton

mit Standsicherheitsnachweisen

mit Standsicherheitsnachweisen

multiple Anwendungsmöglichkeiten

multiple Anwendungsmöglichkeiten

keine Bodenversiegelung

keine Bodenversiegelung

wirtschaftlich

wirtschaftlich

schnellste Verarbeitung

schnellste Verarbeitung

sofort belastbar

sofort belastbar

Einsatz auch bei wenig tragfähigen Böden

Einsatz auch bei wenig tragfähigen Böden

Einbau auch bei Minusgraden

Einbau auch bei Minusgraden

hervorragende Ökobilanz

hervorragende Ökobilanz

100% recyclebar

100% recyclebar

Haben Sie noch Fragen?

Sprechen Sie uns an, wir sind gerne persönlich für Sie da.

T. +49 (0) 6627-915170
E. info@BFtec.de

Kontakt