Neben Cookies, die zur Funktionalität unseres Angebots beitragen, verwenden wir für statistische Zwecke Matomo Analytics. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie alle detaillierten Informationen. Mit klick auf "Einverstanden" stimmen Sie zu, dass Sie diesen Hinweis gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Einverstanden

STEELROOTS®    25 Jahre BFtec

Als wirtschaftliche Alternative zur Gründung auf Stahlrohr- oder Stahlbetonpfählen bieten sich STEELROOTS® auch für die Gründung von Lärmschutzwänden an — insbesondere in beengten Platzverhältnissen, wo ein Einsatz von schweren Bohrgeräten nicht möglich ist. Auch anstehender Boden muss nicht entsorgt werden, sondern wird zur Verfüllung der STEELROOTS® wieder benötigt.

STEELROOTS® als Fundamente für Lärmschutzwände

Als wirtschaftliche Alternative zur Gründung auf Stahlrohr- oder Stahlbetonpfählen bieten sich STEELROOTS® auch für die Gründung von Lärmschutzwänden an — insbesondere in beengten Platzverhältnissen, wo ein Einsatz von schweren Bohrgeräten nicht möglich ist. Auch anstehender Boden muss nicht entsorgt werden, sondern wird zur Verfüllung der STEELROOTS® wieder benötigt.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen einen beispielhaften Aufbau einer Lärmschutzwand mit einer Gründung auf STEELROOTS®-Fundamenten:

STEELROOTS® als Fundamente für Lärmschutzwände

Eigens für diese spezielle Lärmschutzwand wurde diese STEELROOT®-Ausführung entwickelt. Der schwierige Untergrund, ein Höhenversatz von 1,3 Meter sowie die Grenzbebauung machten eine herkömmliche Gründung unwirtschaftlich.

STEELROOTS® als Fundamente für Lärmschutzwände

Aushub der Baugruben und bauseitige Lagerung des Aushubs.

STEELROOTS® als Fundamente für Lärmschutzwände

Erstellung des Planums.

STEELROOTS® als Fundamente für Lärmschutzwände

Außerhalb der Baugrube wird das STEELROOT®-Fundament zusammengebaut. Zusätzlicher Schutz der Verbindungen.

STEELROOTS® als Fundamente für Lärmschutzwände

Das fertig montierte STEELROOT®-Fundament wird in die Baugrube eingesetzt sowie ausgerichtet.

STEELROOTS® als Fundamente für Lärmschutzwände

Nun wird der zuvor entnommene Erdaushub zurück in die Baugrube verfüllt und dabei lagenweise verdichtet. Der Einbau des STEELROOT®-Fundament ist damit abgeschlossen. Das STEELROOT®-Fundament ist sofort belastbar, es kann somit unmittelbar mit dem Aufbau der Lärmschutzwände fortgefahren werden.

STEELROOTS® als Fundamente für Lärmschutzwände

Köcher zur Aufnahme der Lärmschutzwand-Elemente. Einsetzen und Ausrichten der Stahlträger zur Aufnahme der Betonelemente und Ausgießen der oberen Köcher mit Spezialbeton.

STEELROOTS® als Fundamente für Lärmschutzwände

Einsetzen der Betonelemente sowie Anfüllen auf Geländeniveau.

STEELROOTS® als Fundamente für Lärmschutzwände

Mit Hilfe von STEELROOTS®-Fundamenten ist also auch die Gründung von Lärmschutzwänden möglich, inbesondere bei beengten Platzverhältnissen, wo ein Einsatz von schweren Bohrgeräten nicht möglich ist.

Was spricht für STEELROOTS®?

komplett ohne Beton

komplett ohne Beton

mit Standsicherheitsnachweisen

mit Standsicherheitsnachweisen

multiple Anwendungsmöglichkeiten

multiple Anwendungsmöglichkeiten

keine Bodenversiegelung

keine Bodenversiegelung

wirtschaftlich

wirtschaftlich

schnellste Verarbeitung

schnellste Verarbeitung

sofort belastbar

sofort belastbar

Einsatz auch bei wenig tragfähigen Böden

Einsatz auch bei wenig tragfähigen Böden

Einbau auch bei Minusgraden

Einbau auch bei Minusgraden

hervorragende Ökobilanz

hervorragende Ökobilanz

100% recyclebar

100% recyclebar

Haben Sie noch Fragen?

Sprechen Sie uns an, wir sind gerne persönlich für Sie da.

T. +49 (0) 6627-915170
E. info@BFtec.de

Kontakt